Schriftzug - Physiotherapie Angelika Schulz


Brüggertherapie

Der Schweizer Dr. Alois Brügger arbeitete als Neurologe und Psychiater in Zürich, bis er im Jahre 2001 im Alter von 81 Jahren starb. Er beschäftigte sich mit den "Funktions- krankheiten des Bewegungsapparates". Diese entstehen durch:

  • Verkürzungen der Muskulatur
  • Mechanische Überlastung von Muskeln und Sehnen
  • "Biegespannungen" aufgrund schlechter Körperhaltung

Entsteht einer dieser drei Aspekte als sogenannter "Störfaktor", so wird dieser über ein spezielles Meldesystem (Nozizeptoren) an das zentrale Nervensystem (ZNS) weitergeleitet, welches ein Schutzprgramm für die gefährdeten Strukturen organisiert. Dieses kann z.B. in Form einer Ausweichbewegung oder einer bestimmte Bewegungen verhindernden Schmerzsymptomatik geschehen. Der Patient nimmt nur die Reaktion des ZNS wahr, weiss aber oft nicht, wo die Ursache seines Problems liegt.

Der Brüggertherapeut macht sich mit Hilfe der "Funktionsanalyse" auf die Suche nach dem auslösenden Störfaktor, führt einige Probebehandlungen durch und erkennt schnell an der immer wieder zu prüfenden Reaktion seines Patienten, ob seine "Diagnosen" und damit sein Therapieansätze richtig sind:

  • Aufklärung des Patienten über seine Schmerzursachen und deren Auswirkungen
  • Komplexe Dehnübungen aller Muskeln, die die Aufrichtung des Patienten verhindern
  • Muskelspezifische Dehnungen bei detaillierten Befunden
  • Hitzeanwendungen (insbesondere "Heisse Rolle") auf mechanisch überlasteten Strukturen
  • Erarbeiten der aufrechten Körperhaltung und entsprechender Alltagsbewegungen





Logo des Verbands der Physiotherapeuten

Angelika Schulz

staatl. anerk. Krankengymnastin
Parkstraße 48 - 32105 Bad Salzuflen
Telefon: 05222 / 12462 | Fax: 05222 / 12462

Logo Brügger